Wenn´s wichtig wird: double check!!

Verfasst von am Okt 26, 2016 in Allgemein | Keine Kommentare

Wir lieben es die Welt durch unsere eigene Brille zu sehen…wir ordnen zu…das macht es leichter…

Wir beobachten besonders gut bei anderen; „etwas“ weniger gut bei uns selbst. Bei anderen fällt uns meist schneller auf was „los“ ist. In Bezug auf uns selbst kriegen wir ganz vieles nicht so richtig mit…bei Anderen geht das irgendwie besser. Wir interpretieren was das Zeug hält, vor allem was wir sehen wollen, was unserem Bild bzw. der Schublade entspricht, in die wir, für uns bequem, das Verhalten des Gegenübers packen wollen…Aber entspricht es der Wahrheit, den Tatsachen??

Wunderbar und offensichtlich ist dies bei den beiden Präsidentschaftsanwärtern während der Wahlkampfzeit hier zu sehen. Je nach Stellungnahme der Sender bzw. Journalisten werden Gesten und Mimik „wild“ interpretiert. In USA gibt es etliche Sender, die die Kandidaten auf den Arm nehmen..Clinton und Trump werden karikiert was das Zeug hält, sehr amüsant…da aber allen Amerikanern dies als Satire bewusst ist, ist das kein Problem.

Viel „gefährlicher“ scheinen mir die Interpretationen, wie oben genannt, von Sendern, Journalisten oder „Experten“, die darauf verzichten objektiv und unparteiisch zu schauen…o.k., vielleicht geht das eh nicht zu 100% aber es sollte doch annähernd möglich sein. Clinton Fans sehen in jeder Geste Trumps eine Bedrohung, Trump Anhänger demontieren Hillarys Lächeln unterstellen gespielte Mimik.
Wie ehrlich ist Körpersprache, wie viel hat sie mit Konditionierungen und Temperament zu tun? Konditionierungen meint gesellschaftliche wie eigen antrainierte Verhaltensweisen. Oder bewusst professionell antrainierte Verhaltensweisen, zweckorientiert…z.B. für optimale Selbstdarstellung während des Wahlkampfes. Dies lässt sich auch auf anderen Ebenen, wie in Chefetagen oder Starbühnen jeglicher Art, erweitern. We present ourselves at our best…to be successful …no matter what…..no matter what?? Worum geht es eigentlich. Um Macht, Ruhm ums Ego????

Sicherlich ist Trump viel impulsiver vielleicht auch ehrlicher, weil unmittelbarer. Hillary hingegen hat über Jahre hinaus gelernt wie sie erfolgreich wirken kann…sie ist geübter, professioneller und somit auch berechnender in allen ihren Gesten, in Mimik und Verhaltensweisen. Ist sie der bessere „Schauspieler“ von beiden?

Stellt sich natürlich zu recht die Frage, was ist da besser…im Sinne von ehrlicher…will doch keiner angelogen werden. Oder doch?? Was hier am Beispiel Hillarys und Tramps läuft lässt sich übrigens in anderen Kontexten genauso beobachten…der Zuschauer, das Gegenüber liebt perfekte Verhaltensweisen, schöne Gesten freundlich, lachende Gesichter, verführerisches Gehabe…die Frage die sich stellt ist aber stets sind sie echt.

Was nützt eine tolle Geste, ein gekonnter also professioneller Auftritt, wenn sich dahinter Lug und Trug verbirgt. Wenn es eine Show ist. Nur eine Show. Amerika liebt ja Shows…und wir (in Deutschland??).
Ist doch beides gleichermaßen wichtig: Content, Ehrlichkeit. Minus Gefälligkeit. Denn Gefälligkeit, bzw. Show, lässt Nachhaltigkeit und Umsetzbarkeit meist auf der Strecke. Gefälligkeit hat einen kurzen Halbzeitwert. Das Verfallsdatum ist absehbar…

Sehnen wir uns doch nach Verlässlichkeit, Verantwortung und Vertrauen. Werte die die Amerikaner aber auch viele die nicht direkt vor Ort sind, an beiden Präsidentschafts-Kandidaten bezweifeln. Die Gegner Hillarys nennen sie „falsche Schlange“…die Trump Gegner nennen ihn einen Hohlkopf, dem das Know How fehlt für Verantwortung und Führung. „Seine Emotionalität sei eine Gefahr für die ganze Welt“….tja so wählen die einen so die anderen den anderen Kandidaten. Viele sind mit Beiden nicht einverstanden…also entscheidet man sich für das geringere Übel. Ist es nicht das was uns Menschen so müde macht, gleichgültig? Lustlos zur Wahlurne zu schreiten, mit der Motivation das geringere Übel zu wählen…Welch Perspektive??
In Amerika bzw. für die ganze Welt steht viel auf dem Spiel, darum gilt es gut hinzuhören…und vor allem auch gut hinzusehen…die Brille abzunehmen…voreilige Interpretationen, die abgegeben werden zu hinterfragen…

Ich habe in meinem Artikel für Focus online am 20.10. einige Interpretationen andere Experten genauer beleuchtet, u.a. Trumps angebliche Bedrohung Hillarys…dieser Abschnitt ist in der zweiten Hälfte des Artikels zu lesen…hier kommt der gesamte Artikel:
http://www.focus.de/politik/experten/us-praesidentschaftswahlkampf-auch-mit-der-koerpersprache-schlaegt-clinton-trump_id_6097582.html

Kostenloser Inspirationsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an und erhalten Sie den Inspirations­letter 15 hilfreiche Hinweise für ein bewusstes, zielgerichtetes Sprechen und Auftreten kostenlos zum Download.